Glücks-Momente

Liebe Hörerinnen und Hörer, 

"diese Stille. Sie kratzt an mir, sowas habe ich noch nicht erlebt. Normalerweise mag ich diese Zeit von Karfreitag bis Ostern. Aber im Moment ... Ich bin allein in meiner Wohnung und allmählich fällt mir die Decke auf den Kopf. Es wäre so schön, mal wieder "ganz normal" jemand zu treffen und nicht nur auf Abstand ein paar Worte zu wechseln!" sagt mir jemand am Telefon.
Vielen von uns geht es vermutlich ähnlich.

Wie schön wäre es, mit den Kindern, mit den Enkeln, den Eltern, mit Freunden zusammen Ostern zu feiern.

Gerade jetzt, um diese Zeit, wären wir vermutlich mitten im Vorbereiten und Alles-Herrichten - und auf jeden Fall: in Vorfreude!

Stattdessen ist: Stille. Das Leben: einfach ausgebremst. Kar-Samstag, in der Tat.
Auch über Ostern hinaus wissen wir nicht, wie es weitergeht. Viele haben Sorgen.

In dem Gespräch am Telefon sind wir auf eine Aktion gekommen, die die Gedanken in eine andere Richtung lenkt. "Glücksmomente" heißt sie. Eine Aktion der Diakonie: Glücksmomente, die man erlebt hat, aufschreiben und an eine Einrichtung der Diakonie in Schweinfurt schicken unter diesem Stichwort. Damit Betreuende und Pflegende in der für alle gerade so "besonderen" Situation auf andere Gedanken kommen.

Dem, der schreibt, macht das auch ganz viel Freude, habe ich selber erlebt. Mir sind die Osterhasen-Geschichten meiner Kindheit eingefallen, die mein Vater mir an den Sonntagen vor Ostern in der Früh vor dem Aufstehen erzählt hat. Von all dem, was Osterhasen beschäftigt und was sie erleben. Auch vom bösen Fuchs, vor dem man immer auf der Hut sein musste! Letztlich hatte er nie Erfolg, Gott sei Dank. Letztlich hat nicht das Böse gesiegt, sondern das Leben.

Wie an Ostern auch. Wo Gott den Tod in seine Schranken weißt und die Grabesstille beendet, und dem Leben zum Aufstehen hilft. Hoffnung auf Leben gibt.

Hoffnung. Lebensfreude, die wir weitergeben können mit "Glücksmomenten", die wir erlebt haben. 

Wofür sind Sie dankbar? Was können Sie erzählen und mit anderen "teilen" - in einem Brief an die Enkel, beim Erzählen am Telefon, vom Leben, dem Gott auf die Sprünge hilft?

Die "Glücksmomente" helfen auch den Schreiber*innen, Ostern zu spüren, auch jetzt!

Einen gesegneten Tag. Und Gottes Behütung!
Ihre Pfarrerin Gisela Bruckmann

alle Online-Andachten

alle Online-Andachten: Klick hier

Die aktuelle Andacht auch telefonisch anhören unter 09721-3701193