Nachrichtenarchiv für Schweinfurt-West

Zuversicht aus dem Seniorenheim

Bild des Benutzers Eva Loos

Unsere ersten Gottesdienstversuche in Dreieinigkeit sind für mich eher entmutigend. Doch es gibt auch Lichtblicke in den mühsamen Wiederbelebungsversuchen von Gottesdiensten. Für mich war dies ein Open-Air-Gottesdienst am 17. Juni im Pflegeheim Domizil, Draußen ist fast alles möglich, hält man Abstand und trägt Mund-Nasen-Bedeckung was in der frischen Luft viel leichter ist.

34 Jahre Tschernobyl

Bild des Benutzers Eva Loos

Liebe Schwestern, liebe Brüder in Jesus Christus, dem Auferstandenen,

am 26. April – also gestern – jährte sich Tschernobyl zum 34. Mal. Wie jedes Jahr wollten wir mit einem ökumenischen Gottesdienst am Wegkreuz hinter dem Atomkraftwerk Grafenrheinfeld daran erinnern. Doch, warum in Corona-Zeiten Tschernobyl?

Ostern ist vorbei! Vorbei?

Ja, Ostern ist vorbei! und das ohne Schulferienreisen, ohne Familientreffen, ohne Partys und große Veranstaltungen. Ja! Auch ohne die religiösen gemeinsamen Feiern. Doch, was nicht vorbei ist, ist das, was wir wirklich gerne vorbei haben wollen, nämlich die Corona-Krise, und damit die Ausgansbeschränkungen. Die Corona-Krise verursacht Angst, Unsicherheit und große Bedrängnisse.

Gottes Geist ist kein Couchpotato

Einführung von Maria Aderhold als Dekakanatsjugendreferentin

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

In einem feierlichen und maßgeblich von Jugendlichen mitgestalteten Gottesdienst wurde Maria Aderhold als Dekanatsjugendreferentin in ihr neues Amt eingeführt.

Dekan Oliver Bruckmann betonte in seiner Einführungsansprache die Wichtigkeit von hauptberuflicher Arbeit in der Jugendarbeit. Er bezoge sich auf die These 71 von „Reformation Reloaded“, den Thesen der Evangelischen Jugend: „Wir fordern junge und moderne Hauptberufliche, die der Jugendarbeit neuen Schwung geben und durch ihre Symphatie junge Menschen anregen, sich in der Kirche einbringen.“ Maria Aderhold bringe durch ihre vorherige Tätigkeit im Evangelischen Bildungswerk auch schon gute und wichtige Kontakte mit, die sie sicher in ihrer neuen Aufgabe nutzen könne.

Frau Aderhold wurde für ihre neue Aufgabe gesegnet von der ersten Dekanatsjugendreferentin, Katharina v. Wedel, der LK-Vorsitzenden Lina Spiegel, der Kammer-Vorsitzenden Stefanie Mützel und von ihrem Mann Simon.

Seiten