Nachrichten für Brasilien-Partnerschaft

An die Gemeinden: BRASILIENBRIEF

 

Schweinfurt, April 2018. Sehr geehrte Gemeindemitglieder, liebe Freunde der Brasilienpartnerschaft unseres Dekanates,

mit österlichem Schwung schicke ich Ihnen hier ein paar Neuigkeiten aus der Brasilienarbeit. Wir brauchen dringend Ihre Unterstützung! Nur durch unsere dekanatsübergreifende Zusammenarbeit wird unsere Brasilienpartnerschaft in unseren Gemeinden mit Leben gefüllt. Dazu zwei Angebote und eine Bitte:

SPENDENAUFRUF für die Creche Bom Samaritano

Schweinfurt, Febr. 2018. Stärken und Gaben teilen – Freunden helfen ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher unterstützen wir die Kindertagesstätte (Creche) Bom Samaritiano in Rio de Janerio. Mit Ihrer Hilfe stärken wir die Arbeit dieser wunderbaren Einrichtung: 100 Kinder aus einer Favela bekommen Elementarbildung, regelmäßige Mahlzeiten und medizinische Betreuung. Die Lebensverhältnisse der Kinder zu verbessern, das ist ein wichtiges Anliegen der Leiterin Vilma Petsch und ihrer Mitarbeitenden.

Partnergemeinde in Rio-Niteroi

Rio de Janeiro, Nov. 2017. Auch Pastor Francisco dos Santos von unserer evangelisch-lutherischen Partnergemeinde Niteroi hat uns Fotos von der dortigen Begehung des Reformationsjubiläums übermittelt. Pastor Franceso ist uns vor allem durch sein Kinder- und Jugendprojekt "Erziehung für den Frieden" bekannt.

Partnergemeinde "Bom Pastor" (Norte) in Rio de Janeiro

Ebenfalls Reformationsjubiläum

Schweinfurt / Rio de Janeiro, Nov 2017. Auch die Norte-Gemeinde "Bom Pastor" ("Zum guten Hirten") in Rio hat das Reformationsjubiläum ganz groß begangen und der Partnerschaft mit dem Dekanat Schweinfurt, besonders der gemeinsamen Lutherspuren-Reise im Sommer gedacht.

Sie übermittelt uns hier einige Fotos von verschiedenen Aktivitäten aus diesem Anlass im Oktober 2017.

Partnergemeinde "Bom Samaritano" in Rio de Janeiro

Feier des Reformationsjubiläums im Stadtteil Ipanema

 

Schweinfurt, Nov. 2017. Pastor José M. Kowalska schreibt unserem Dekanat:

Am 31. Oktober haben wir in Bom Samaritano Reformationstagsgottesdienst gefeiert unter dem Thema „Vom Konflikt zur Kommunion“. Viele Leute aus anderen Kirchen waren gekommen: katholisch, pfingstlerisch, anglikanisch, presbyterianisch, baptistisch - und auch die von der anderen Lutherische Kirche. Im Rahmen dieses Gottesdienstes fand die Einsegnung des Vorstandes des Ökumenischen "Rates der Kirchen des Staates Rio de Janeiro" (CONIC-Rio) statt.

Partnergemeinde "Martin Luther" in Rio de Janeiro

Feier des Reformationsjubiläums

 

November 2017. 500 Jahre Reformation! Was hat sich seit der Begegnung mit unseren brasilianischen, evang.-luth. Partnern im Rahmen ihrer Luther-Stätten-Reise (Juli/Aug 2017) ereignet? Über die Feier(n) des Reformationsjubiläums in Rio de Janeiro berichtet uns Pfarrer Rolf Rieck von der Martin-Luther-Gemeinde.

Neues aus der Brasilienpartnerschaft

Schweinfurt, Okt. 2017. 19 Gäste aus Rio de Janeiro besuchten uns im Dekanat und begaben sich im Sommer dieses Jahres unter Leitung von Pfarrer Euclésio Rambo mit einheimischen Teilnehmenden auf die Spuren Martin Luthers. Sein Zufluchtsort, die Wartburg, sein Geburts- und Sterbestädtchen Eisleben, sein Kloster in Erfurt, Katharinas Stadt Torgau und natürlich die Lutherstadt Wittenberg standen auf dem Programm.

"Luther ist humaner"

Reflexion der Partnerschaftsreise zu Luther-Stätten

Donnerstag, 03. August 2017. „Es war eine unvergessliche Reise“, so eine brasilianische Teilnehmerin. Und sie dankte „für eure Liebe, Geduld, Gastfreundschaft und Hingebung“. Ein anderer: „Es war ein Traum, dieser Reise beizuwohnen.“

PRESSESCHAU: Ein Stück Rio im Herzen Schweinfurts

Dekanatsempfang der Delegation aus Brasilien

Schweinfurt, Mi. 02. Aug. 2017. Sie sind einen weiten Weg gekommen, um den Spuren ihrer Religion zu folgen. 19 Mitglieder zählt die Delegation der vier Partnergemeinden des evangelisch-lutherischen Dekanats Schweinfurt aus Rio de Janeiro. In den letzten Tagen sind die Brasilianer Martin Luthers Lebensweg gefolgt: Vom Augustinerkloster in Erfurt zur Wartburg bei Eisenach, über seine Geburtsstadt Eisleben nach Torgau und Wittenberg.

Lutherreise 2017 (3)

Brasilienpartnerschaftsgruppe am Ziel angekommen: Wittenberg

Die Elbbrücke und der Turm der Schlosskirche kamen zuerst in den Blick: Am Sa., 29.7.2017 erreichte die Gruppe die Lutherstadt Wittenberg, das Zentrum des Reformationsjubiläums und den Ausgangspunkt der Reformation. Inzwischen war auch die ehemalige St. Lukas-Vikarin und jetzige Pfarrerin in Selb, Daniela Schmid, angereist und löste Pfarrerin Christine Drini für Übersetzung und die Begleitung der Gruppe ab.

Seiten