100 Ausgaben "evangelisch in schweinfurt"

Der gemeinsame Gemeindebrief der Schweinfurter Innenstadt-Gemeinden feiert die 100. Ausgabe. Ein kleiner Rück- und Ausblick.

Bild des Benutzers Heiko Kuschel
Die erste Seite der Ausgabe 100 zeigt eine innen goldene Schale mit einem Teelicht darin.

Im Juni 2009 lag sie auf einmal in den Schweinfurter Briefkästen und auch in manchen Geschäften: Die allererste Ausgabe von „evangelisch in schweinfurt“, ja, klein geschrieben. „Das lila Heft“, sagen heute viele, denn mit seiner markanten Umschlagfarbe und dem ungewöhnlichen Format ist „evis“, wie wir es intern abkürzen, eine auffällige Erscheinung und sticht aus den üblichen Publikationen heraus.

Nicht alle, aber ein Großteil der Innenstadt-Gemeinden hatten sich zusammengetan zu einem gemeinsamen Gemeindebrief. Auflage anfangs damals 8000 Exemplare. Ein professionelles Erscheinungsbild, ein gemeinsames Redaktionssystem, das extra für „evis“ programmiert wurde und in das alle Gemeinden ihre Texte und Bilder eingeben konnten.

Zunächst erschien „evis“ mit zehn Ausgaben pro Jahr (Doppelausgaben im Sommer und zum Jahreswechsel), seit 2014 gibt es sechs Ausgaben. Ursprünglich gestaltet von Marion Beck-Winkler aus Obereisenheim, wird „evangelisch in schweinfurt“ nun schon seit der Ausgabe 46, Dezember/Januar 2014, von der Werbeagentur Gisela Fassnacht in Gochsheim layoutet und seit Ausgabe 3 von Kraus print und media in Wülfershausen gedruckt. Die hohe Qualität wäre kaum möglich ohne die Unterstützung unserer teils langjährigen Anzeigenkunden, die einen Teil der Kosten auffangen. Dafür herzlichen Dank!

Das Besondere an diesem Gemeindebrief: Nicht nur die Gemeinden stellen sich bis heute in diesem Heft vor. Auch viele Dienste und Werke haben darin ihren festen Platz, eine eigene Seite, die sie selbst verantworten. Die erste Hälfte, vor dem Gottesdienstplan in der Mitte des Hefts, ist ihnen vorbehalten. Und auf der ersten Doppelseite finden Sie normalerweise ein Thema, das wir etwas ausführlicher behandeln. Mal ein Bericht über ein Thema, das uns vor Ort beschäftigt, mal Gedanken zu einem Jubiläum, auch mal etwas aus dem Bereich Kirche und Politik – hier möchten wir Ihnen möglichst unterschiedliche Aspekte des Christseins nahebringen. Heute, in der Ausgabe 100, beschäftigen wir uns an dieser Stelle mal mit uns selbst.

Nicht alle Kirchengemeinden in Schweinfurt machen bei „evis“ mit. Die Auferstehungskirche am Bergl hat ihr ganz eigenes Profil und deshalb auch weiter ihren eigenen Gemeindebrief. Die Kreuzkirche Oberndorf orientiert sich mehr Richtung Bergrheinfeld. Die Dreieinigkeitskirche ist erst seit Ausgabe 48 dabei. Doch wenigstens im Gottesdienstplan in der Mitte des Heftes finden Sie seit längerem auch diese Gemeinden, denn natürlich gehören wir zusammen.

Was bringt die Zukunft?

Sie haben es vielleicht schon mitbekommen: Vieles ändert sich, auch in den Stadt-Gemeinden. Pfarrstellen werden weniger, dafür setzen wir einen Schwerpunkt bei der Jugendarbeit. Wir arbeiten an einem neuen, vielfältigeren Gottesdienst-Konzept für die Stadt. Die Konfi-Kurse finden bereits stadtweit statt. Dazu kommt das immer größere Problem, dass wir nicht mehr genügend Menschen finden, die die Hefte regelmäßig für uns austragen. Mancherorts können sie nicht mehr zugestellt werden, sondern werden nur noch in der Kirche ausgelegt. Gleichzeitig steigt die Zahl der digitalen Abos langsam, aber stetig.

Viele Veränderungen stehen an, daher wird sich auch „evis“ in naher Zukunft verändern. Wie genau? Das wissen wir im Augenblick noch nicht. Vielleicht wird es dann thematische Seiten geben, zum Beispiel „Jugendarbeit“ oder „für Senioren“. Vielleicht wird auch die Gottesdienst-Tabelle abgelöst durch eine Form, in der Sie leichter die Gottesdienste in der Stadt finden, die Ihnen wirklich zusagen. Sicher wird es noch lange eine gedruckte Ausgabe geben, aber vielleicht auch eine „echte“ digitale, die mehr ist als ein Abbild der Druckausgabe? Die Ausgabe 100 markiert einen Umbruch. Einen Aufbruch in eine neue Phase. Noch wissen wir nicht genau, wo es hin geht. Aber wir arbeiten daran, dass es gut wird. Und hoffen, dass wir eines Tages stolz die Ausgabe 200 präsentieren können. Falls wir den bisherigen Turnus beibehalten, wäre das im August/September 2039 ...

Eine kleine Zeitreise für Sie ...

In 13 Jahren hat sich vieles verändert. Ein Großteil der Pfarrstellen und der Dienste und Werke wurde neu besetzt. Wollen Sie mal schauen, wer im Jahr 2009 so alles da war? Oder wollen Sie von denen, die seitdem in Schweinfurt geblieben sind, ein Foto aus jüngeren Jahren sehen? Alle 100 Ausgaben finden Sie online unter www.evangelisch-in-schweinfurt.de

Machen Sie mit!

Wenn Sie Gedanken oder Anregungen zur Neugestaltung von „evis“ haben, teilen Sie uns das doch gerne mit! Rufen Sie in Ihrem Pfarramt oder bei Ihrem Pfarrer, Ihrer Pfarrerin an. Mailen Sie uns. Schreiben Sie einen Brief.

Und wenn Sie Lust haben, alle zwei Monate einen kleinen Spaziergang durch ein paar Schweinfurter Straßenzüge zu machen: Wir sind wirklich dankbar für alle, die die „lila Hefte“ für uns austragen!

Heiko Kuschel heiko.kuschel@elkb.de Tel 09721-4770898