Nachrichtenarchiv für Evangelische Jugend

Kühlschrank-Poesie

„herrlichkeiten
am morgen aufstehen
feststellen
es tut mir nichts weh
es gibt fließendes wasser
und das telefon funktioniert
im schrank ein laib brot und marmelade
ein fröhliches lied im radio
heute keine rechnung im briefkasten
vor meinem fenster ein gänseblümchen
sonne und luft gratis dazu

Alles auf einer Karte

Da liegt sie, diese kleine, unscheinbare Karte. Schon Anfang des Jahres, Mitte Januar, ist sie mir ins Auge gesprungen und irgendwie hatte ich den Eindruck, dass sie wichtig werden könnte. Mein erster Gedanke beim Lesen: „Was für eine tolle Aussage!“. Mein Zweiter: „Ob dieses Jahr wirklich so viele Herausforderung und Last bereit hält?! Ich hoffe ja nicht!“

Gottes Geist ist kein Couchpotato

Einführung von Maria Aderhold als Dekakanatsjugendreferentin

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

In einem feierlichen und maßgeblich von Jugendlichen mitgestalteten Gottesdienst wurde Maria Aderhold als Dekanatsjugendreferentin in ihr neues Amt eingeführt.

Dekan Oliver Bruckmann betonte in seiner Einführungsansprache die Wichtigkeit von hauptberuflicher Arbeit in der Jugendarbeit. Er bezoge sich auf die These 71 von „Reformation Reloaded“, den Thesen der Evangelischen Jugend: „Wir fordern junge und moderne Hauptberufliche, die der Jugendarbeit neuen Schwung geben und durch ihre Symphatie junge Menschen anregen, sich in der Kirche einbringen.“ Maria Aderhold bringe durch ihre vorherige Tätigkeit im Evangelischen Bildungswerk auch schon gute und wichtige Kontakte mit, die sie sicher in ihrer neuen Aufgabe nutzen könne.

Frau Aderhold wurde für ihre neue Aufgabe gesegnet von der ersten Dekanatsjugendreferentin, Katharina v. Wedel, der LK-Vorsitzenden Lina Spiegel, der Kammer-Vorsitzenden Stefanie Mützel und von ihrem Mann Simon.

"Ich bims 1 Kühlschrank"

Jugendgottesdienst am Skaterpark

Schweinfurt, So., 22. Juli 2018. Quo vadis oder: Qual der Wahl: Am letzten Wochenende vor den Sommerferien türmten sich regelrecht gottesdienstliche und kirchenmusikalische Angebote. Allein in Schweinfurt fand neben den traditionellen Sonntagsgottesdiensten ein Konzert der "Jungen Stimmen" statt, ein Sommerkonzert in St. Salvator und am Deutschhof, ein MehrWegGottesdienst – und der Abschluss der diesjährigen Jugendgottesdienst-Reihe 7teen7. Ehrlich, ein bisschen viel auf einmal ...

Ein lebendiges Bauwerk

Einweihung neuer Räume der Evangelischen Jugend

Schweinfurt, Sa., 5. Mai 2018. „Das Träumen von Räumen braucht manchmal seine Zeit.“ Poe­tischer hätte es Dekanatsjugendreferentin Katharina von Wedel kaum ausdrücken können. Immerhin musste die Evangelische Jugend über zehn Jahre auf diesen Tag der Einweihung warten. Längst war das Jugendhaus Am Markt 51 in die Jahre gekommen und sein Unterhalt für die Kirchengemeinde St. Johannis nicht mehr rentabel. Daher wich die Jugend temporär in das Mesnerhaus neben Café Vorndran aus. Eigentlich plante sie sogar, in einem Bauwagen von Gemeinde zu Gemeinde zu ziehen.

Gebet und Stärkungspaket auf dem Weg nach Nürnberg

Abschied von Schweinfurts Leitendem CVJM-Sekretär Horst Ackermann

Schweinfurt, So. 17. Dez. 2017. „Wir wollen den Horst nicht unbeschadet ziehen lassen“. So umriss der Erste Vorsitzende des CVJM Schweinfurt, Bernhard Stürmer, in seiner Begrüßung das Vorhaben in der nächsten guten Stunde. Horst Ackermann, den Leitenden CVJM-Sekretär, zugleich einer der Dekanatsjugendreferenten, galt es nicht sang- und klanglos zu verabschieden. Immerhin an die neun Jahre – seit dem 1. April 2009 – war er hier im Dienst und in der St. Johanniskirche am 19.

Lobpreis Gottes unterm Plastikregenbogen

Jugendgottesdienstreihe 7teen7 auch 2017 erfolgreich

Schweinfurt, 23. Juli 2017. Treff neben dem Skateplatz am Paul-Rummert-Ring. Sonntag, 19.00 Uhr – eine gute Gelegenheit, wenn man an diesem Abend nichts anderes mehr vorhat. Auf der grünen Wiese viele schon aus den Vorjahren bekannte Gesichter – sowohl seitens der Mitwirkenden als auch seitens der Besucherinnen und Besucher; bestimmt 60 junge bis mittelalterliche Leute, in Kleingruppen auf Decken gruppiert.

Die 95 Thesen vom 1.7.17

Aktion der Evangelischen Jugend Schweinfurt

Schweinfurt, Sa. 01. Juli 2017. Ein Thesenanschlag nicht am 31.10., sondern am 1.7. - warum? Weil sich in diesem Datum – bei gutem Willen! – die Zahl 17 erkennen lässt. Und 1517 war bekanntlich das Jahr des Thesenanschlags. Darauf muss man erst mal kommen. Und warum nicht am 31.10.? Weil es da landauf landab garantiert genug Gottesdienste und Gedenkfeiern geben wird.

Seiten