Nachrichtenarchiv für Kirchenmusik Bad Kissingen

Sinnliches Feuerwerk zum Jahreswechsel

Silvesterkonzert in der Erlöserkirche heuer zum letzten Mal

Bad Kissingen, 31. Dez. 2014 (klk). Wer dem Stress des Silvesterabends entfliehen will, für den ist seit vielen Jahren die evangelische Erlöserkirche, zwei Stunden vor Jahreswechsel, ein Ort der Erholung und des Genießens geworden. So stand auch heuer wieder ein Orgelkonzert der besonderen Art auf dem Programm. Kirchenmusikdirektor Jörg Wöltche und Kantorin Christine Stumpf hatten sich wieder zusammengetan und anspruchsvolle, bezaubernde Musikstücke einstudiert, die sie gemeinsam an den zwei Orgeln der Kirche einzigartig interpretierten.

Besinnliche Reise durch die Welt des Gospels

Publikum bedankte sich bei den KisSingers mit stehenden Ovationen

Bad Kissingen, Sa., 13.12.2014 (klk). Seit Jahren ist der Gospelchor „Die KisSingers“ bei seinen Konzerten ein wahrer Besuchermagnet. Wovon manche andere Chöre nur träumen können, ist für sie Selbstverständlichkeit – ein volles Haus. So war es auch jetzt bei ihrer 17. Gospel-Weihnacht in der evangelischen Erlöserkirche Bad Kissingen. Gängige Melodien, die leicht ins Ohr gehen, Texte, die das Herz berühren, und Sänger, die Begeisterung aussprühen, - so kann man ihren Erfolg charakterisieren.

Musik wie an Fürstenhöfen

Flötenensemble Bad Kissingen entführte in die Welt der Blockflötenmusik

Bad Kissingen, 15. Nov. 2014 (klk). Bei kaum einem anderen Instrument klaffen Bekanntheitsgrad und Beurteilung so weit auseinander wie bei der Blockflöte. Die Blockflöte hat eine lange Geschichte. Bereits im 14. Jahrhundert zählte sie zu den wichtigsten Holzblasinstrumenten. Sie verdrängte die Schalmei der Antike und des frühen Mittelalters. Die verwendeten Blockflötentypen waren noch zylindrisch gebohrt und bestanden nur aus einem Stück. Sie klangen dadurch mild, weich und obertonarm.

Ökumenische Friedensdekade in Freising

Befreit zum Widerstehen

Als stellvertretender Dekan reiste Pfarrer Jochen Wilde in Vertretung von Dekan Bruckmann eigens nach Freising zur Eröffnung der diesjährigen FriedensDekade, um dort das Friedenslicht aus Schweinfurt zu überreichen. Sie erinnern sich?: Schweinfurt war 2013 das Schwerpunktdekanat für die Ausrichtung der zehn mit vielen Veranstaltungen und Gottesdiensten an den Frieden gemahnenden Tage bis zum Buß- und Bettag.

Hier der landeskirchliche Pressebericht. Die Predigt von Regionalbischöfin Breit-Keßler sowie Fotos finden Sie unten in den beiden angefügten pdf-Dateien:

Die Feuerwehr für den Notfall

Otto Heim springt immer ein, wenn es brennt und ein Organist fehlt

Bad Kissingen, August 2014 (klk). Eigentlich gehört es schon zur Tradition der Erlöserkirche, dass der August den Kurkantoren vorbehalten ist. Neben der Vertretung von KMD Jörg Wöltche zählt zu ihren Aufgaben, vier Orgelkonzerte zu geben. Die Kirchengemeinde schreibt das Amt aus, und Organisten aus ganz Deutschland können sich hierfür bewerben, um in der Kurstadt nebenbei ihren Urlaub zu verbringen. Soweit die Theorie. Doch wie im vergangenen Jahr meldete sich keiner für diesen Job, und so fielen die Konzerte aus.

Haltestelle für die Seele

Kantantengottesdienste berühren tief im Innern

Bad Kissingen (klk). Kantatengottesdienste in der evangelischen Erlöserkirche sind seit Anbeginn ein fester Bestandteil des Kissinger Sommers. Dementsprechend groß war auch der Andrang am Sonntagvormittag, einen der begehrten Sitzplätze zu erlangen.

Er hat noch einen Haufen Ideen

Dekanatskantor Jörg Wöltche zum Kirchenmusikdirektor ernannt

Bad Kissingen, So. 11. Mai 2014. Man hätte schon applaudieren können, ehe überhaupt der Gottesdienst anfing. Denn mit dem Concerto in h-moll von Johann Gottfried Walther, dargeboten vom Kammerorchester Bad Kissingen, setzte Jörg Wöltche, virtuos an der Orgel begleitend, ein erstes Highlight. Sowohl stürmisch, flott als auch zart, zurückhaltend waren die drei Sätze aufgebaut mit vorgesehenen Solo-Passagen.

Schmerz und Leiden emotional gegenwärtig

Kammerorchester Bad Kissingen rundete den Karfreitag stimmungsvoll ab

Bad Kissingen, 18. April 2014 (klk). Abendmahl, Kreuzestod und Auferstehung Jesu gehören eng zusammen. Nach dem Abendmahl, so die biblische Überlieferung, begab sich Jesus in den Garten Gethsemane am Ölberg, wo er von den Tempeldienern festgenommen wurde. Der Prozess vor dem Hohen Rat und vor Pilatus wird auf die Nacht von Donnerstag auf Freitag und den Freitagvormittag datiert. Am Karfreitag wird Jesus zum Tod am Kreuz verurteilt und gekreuzigt.

Sinnliche Einstimmung auf die Karwoche

„Die KisSingers“ gaben Gospel-Konzert für Herz und Sinne

Bad Kissingen, 12. April 2014 (klk). Passion nennt man die Leidenszeit Jesu vor seinem Tod. Die Passionszeit lässt die Seele zur Ruhe kommen, viele Menschen fasten in diesen Tagen, verzichten auf ein fälschlich lieb gewonnenes Laster. Die Passionszeit liegt vor dem Osterfest. Sie beginnt mit dem Aschermittwoch und endet am Samstag vor Ostern, dem 40. Tag der vorösterlichen Fastenzeit. In der Passionszeit erinnern sich Christinnen und Christen an das Leiden und Sterben von Jesus Christus.

Bezaubernder Klang von zwei Orgeln

Jahresausklang mit Silvesterkonzert in der Erlöserkirche

31.12.2013. Bad Kissingen (klk). Das Silvesterkonzert für zwei Orgeln, zwei Stunden vor der Jahreswende, ist für viele Freunde der Orgelmusik eine lieb gewordene Tradition. Der Kantor der Erlöserkirche, Jörg Wöltche, und die Kantorin der Garitzer St. Elisabeth-Kirche, Christine Stumpf, hatten sich – wie schon seit vielen Jahren – wieder zusammengetan und anspruchsvolle, faszinierende Musikstücke einstudiert, die sie gemeinsam an den zwei Orgeln der Kirche in einzigartigem Gleichklang intonierten.

Seiten