Nachrichtenarchiv für Schweinfurt-Kreuzkirche Oberndorf

Johannistag

Wissen Sie, was heute ist?

Nur noch ein halbes Jahr bis Weihnachten. Und ein halbes Jahr von Weihnachten.

Johannistag!

Was ist das für ein Johannes?

Keiner, der sorgfältig Blatt um Blatt beim Schreiben wendet.

Sondern einer, dessen Leben gewaltsam endet.

 

Die orthodoxe Kirche nennt ihn den Vorläufer.

Wir nennen ihn den Täufer.

Gibt es eine Chance in der Krise?

Eine Chance ist ein Glücksfall oder eine günstige Gelegenheit. Eine solche war es wohl für die zehn aussätzigen Menschen, von dem das Lukasevangelium (Lukas 17, 11-19) erzählt. Sie sahen unter Einhaltung des geforderten Mindestabstandes Jesus vorbeiziehen, liefen ihm entgegen und flehten ihn an: Herr, erbarme dich unser! 

Was ist Wahrheit?

„Was ist Wahrheit?“, fragt der römische Statthalter Pontius Pilatus, als er Jesus in der Passionsgeschichte verhört. Doch die Antwort wartet der zynische Machtmensch nicht ab. Er geht weg. Für ihn gibt es keine Antwort. Wahrheit ist etwas, das er nach seinem Willen formen und verändern kann. Mit der Frage nach der Wahrheit kann man ihm wahrhaftig nicht kommen.

markierung einer wende

Was Ernst Jandl in seinem Gedicht mit dem hoffnungsvollen Wort Mai markiert, weist auf das Jubiläum heute hin. Heute vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945, endet der 2. Weltkrieg zumindest in Europa mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht.

Was in diesem Krieg geschehen ist, ist mit normalen menschlichen Maßstäben kaum zu begreifen. Warum sind friedliche Bürger, die kaum einer Fliege etwas zuleide tun könnten, plötzlich bereit zu töten?

Mein Großvater kämpfte in den entsetzlichen Schlachten um Stalingrad mit. Er starb entkräftet auf dem Gefangenentransport weg von dort.

Haben wir daraus gelernt? Oder hat der Philosoph Hegel recht, der meint, das einzige, was man aus der Geschichte lernen kann, ist, „daß Völker und Regierungen niemals etwas aus der Geschichte gelernt und nach Lehren, die aus derselben zu ziehen gewesen wären, gehandelt haben.“

Dabei kann jeder auf das Wort von Jesus hören:

Wer das Schwert nimmt, der wird durchs Schwert umkommen.

Wach auf und lebe!

Vor kurzem besuchte ich eine junge Frau. Sie sagte: „Ich muss täglich nur vier Stunden schlafen. Das ist erblich bedingt. Aber jetzt habe ich eine Tochter bekommen. Der habe ich das weitergegeben. Hat also auch Nachteile!“

38. Oberndorfer Karfreitag online mit Texten von Bonhoeffer

ab 9 Uhr auf dieser Website

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

Auch der 38. Oberndorfer Karfreitag kann leider nicht wie gewohnt stattfinden. Doch die Gemeinde hat eine Alternative gefunden, wenn auch ohne die Band MehrBlick.

Unter www.schweinfurt-evangelisch.de können Sie ab Karfreitag 9 Uhr einen Video-Gottesdienst mit Worten von Dietrich Bonhoeffer ansehen und mitfeiern. Der bekannte evangelische Theologe und Widerstandskämpfer wurde am 9. April vor 75 Jahren von den Nationalsozialisten ermordet. 

Seiten