Nachrichten für Schweinfurt-St. Johannis

Wo der Himmel blüht

Christi Himmelfahrt feiern wir heute. Worum geht es da? Gibt es da überhaupt etwas zu feiern? Jesus hat sich den Blicken seiner Jünger entzogen, nur noch eine Wolke war zu sehen, erzählt die biblische Geschichte, die zu diesem Fest gehört. Ist das nicht eher ein Grund traurig zu sein?

Amtsantritt auf Abstand

Pfarrerin Barbara Renger beginnt als 2. Pfarrerin von St. Johannis

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

Aus dem festlichen Einführungsgottesdienst für Pfarrerin Barbara Renger, der für den 17. Mai geplant war, wurde erst einmal nichts – er soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, wenn wieder größere Feiern möglich sind. So blieb Dekan Oliver Bruckmann nichts anderes übrig, als Pfarrerin Barbara Renger erst einmal im kleinen Rahmen in ihr Amt einzuführen.

Mit ausreichend Abstand verteilt in der großen St. Johanniskirche saßen Mitglieder der Kirchenvorstände und Mitarbeitende der Gemeinde mit Mundschutz. Dekan Oliver Bruckmann verlas die Ernennungsurkunde, mit der die Pfarrerin zum heutigen 15. Mai zur zweiten Pfarrerin von Schweinfurt-St. Johannis ernannt wurde.

Zwar sollte diese Feier kein offizieller Gottesdienst sein – doch auf ein Gebet für die neue Kollegin und einen Segen aus der Entfernung wollte Dekan Bruckmann dann doch nicht verzichten. Er verwies dabei auf den Monatsspruch für den Mai, der gut zum Dienst einer Pfarrerin passe: „Dient einander als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat!“ (1. Petrus 4,10)

Motivation an grauen Tagen

Sie sind ziemlich unterschiedlich, die Tage, im Moment, erlebe ich.

Mal gut, meine Stimmung – und dann auch wieder total abgedämpft. Man hängt irgendwie so „in der Luft“. Keine wirklich tragfähigen langfristigen Ansagen. Aber klar, wer sollte sie denn machen können, so eine Situation wie jetzt gab es ja noch nie und es ist ein ständiges Weitertasten.

Eigentlich

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

eigentlich hätten wir heute Mitarbeitendenausflug in St. Johannis und St. Salvator.

Einmal im Jahr eine schöne Gelegenheit für alle, die hier rund um Kirche und Pfarramt und Kindertagesstätten im Dienst sind:

Himmelsbögen

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

„Lichtscheibe" oder auch „Himmelsbögen“ nennt der Künstler Ludger Hinse diese Installation. Auf den ersten Blick sehen sie bei Tag ganz nett aus, doch im Vergleich zum faszinierenden, in allen Farben schimmernden Lichtkreuz im Chorbogen wirken sie fast ein wenig unscheinbar.

Seiten