Der Welt ein Lachen schenken

Datum: 

15.01.2019

Stichwörter: 

Einen schönen guten Morgen, liebe Hörer,

wann haben Sie in den letzten Tagen einmal so richtig herzhaft gelacht?

„Ein Tag, an dem ich nicht gelacht habe, dies ist ein verlorener Tag?“ Diesen Satz sagte kein geringerer als Charlie Chaplin, der Meister des Humors! In diesem Satz, so bin ich der Überzeugung, steckt eine gehörige Portion Wahrheit drin. Ein Mensch, der richtig lacht, fühlt sich in dem Augenblick pudelwohl in seiner Haut. Ein Mensch, der von Herzen lachen kann, der versteht sich mit dem Anderen, der ist eins mit der Welt. Ein Mensch, der lachen kann, bei dem fühle ich mich wohl, zu dem kann ich Vertrauen haben. „Warum?“, so werden Sie fragen. Vielleicht spüre ich ihm ab, dass ihm die Traurigkeiten des Lebens nicht überrollen können. Ich merke, dass er in seinem Herzen einen Ort hat, in dem es warm und gemütlich ist. Ich meine, das Lachen, der Humor sollten unbedingt zum Handwerkszeug von uns Christen gehören. Denn wir dürfen wissen: Kein Ort in der Welt ist so dunkel, dass Gott mir nicht doch noch ein Lichtlein schicken könnte. Keine Angst ist so bedrohlich, dass Gott mir nicht doch noch seine Geborgenheit schenken könnte. Dieses Wissen kann uns Mut machen, die Probleme unseres Alltags gelassener anzugehen. Dieses Wissen kann helfen, über mich selbst und über die Dinge, die einem das Leben schwer machen - manchmal auch unter Tränen - zu lächeln. Dieses Lächeln ist ansteckend. Probieren Sie es doch einfach mal aus: „Schenken Sie der Welt ein Lächeln, und die Welt lächelt zurück!“

Ihr

Pfarrer Stefan Stauch aus Sennfeld