Nachrichten für Umwelt

Klimastreiktag am 20.9.: Andacht um "fünf vor zwölf" in St. Johannis #AllefürsKlima

Das evangelische Dekanat unterstützt die Aktionen von Fridays for future

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

Am Freitag, 20.9., ruft die Organisation „Fridays for Future“ nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene dazu auf, in einem weltweiten Klimastreik und weiteren Aktionen ihre Besorgnis über die Klimaerhitzung zu zeigen. Auch in Schweinfurt ist dazu eine Demonstration auf dem Schillerplatz geplant. Beginn ist um 13:30; anschließend soll es eine 24stündige Mahnwache geben. Bei der Demonstration wird die ökumenische Wagenkirche anwesend sein. 

Das evangelisch-lutherische Dekanat hat sich bereits im März mit einer Pressemitteilung hinter die Forderungen der Jugendlichen gestellt. Den vollständigen Text finden Sie unter www.schweinfurt-evangelisch.de/churchforfuture . Die Bewahrung der Schöpfung und damit des Lebensraums für alle Menschen ist eines unserer zentralen Anliegen. Viele Gemeinden, Dekanate, auch Landeskirchen und katholische Bistümer haben sich unter der Überschrift „Churches for future“ ebenfalls hinter die Jugendlichen gestellt. 

#ChurchforFuture: Das evangelisch-lutherische Dekanat Schweinfurt stellt sich hinter die Jugendlichen von „Fridays for Future“

Die Forderungen der Jugendlichen nach mehr Klimaschutz sind auch unser Anliegen.

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung: Mit diesen Forderungen begann der sogenannte „konziliare Prozess“ bei der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 1983 in Kanada. Drei Forderungen, die eng miteinander verknüpft sind. Die Kirchen auf der ganzen Welt setzen sich seit langem für diese Ziele ein. 

Repair-Café Schweinfurt war wieder ein Erfolg

Schweinfurt.  Am 16. April fand nun schon zum dritten Mal das Repair-Café der kirchlichen Umweltgruppen – wie gewohnt im geräumigen Pfarrsaal von St. Anton - statt. Der Platz wurde auch benötigt, denn es waren immerhin 15 Experten, die - mit vielfältigem Gerät ausgestattet - reparierten, anleiteten und berieten. 

Sehr schön bringt eine Besucherin in einer Dankesmail die Veranstaltung auf den Punkt:

PRESSESCHAU: Umweltpreis zum 50.

50 Jahre Christuskirche Schweinfurt

Schweinfurt, 29. Nov. 2015. Doppelte Freude am Sonntag in der und für die Christuskirche: Vor 50 Jahren ist die 1957 ins Leben gerufene evangelische Kirchengemeinde zum ersten Mal in ihr neu errichtetes Gotteshaus eingezogen. Und pünktlich zu diesem Jahrestag wurde der Gemeinde als erster in Schweinfurt auch der „Grüne Gockel“ verliehen. Der Umweltpreis der Landeskirche.

45 Jahre alte Höhensonne strahlt wieder

Zweites Repair-Café in Schweinfurt

Schweinfurt, 10. Okt. 2015. Ja, gleich um 10.00 Uhr, bei der Öffnung der Pforte, habe es regen Andrang gegeben, aber inzwischen sei der Ansturm vorbei, und alles laufe in geordneten Bahnen ab. So Kurt Krause, Ehemann der Organisatorin Emmi Sengfelder. Der Umweltbeauftragten des evang.-luth. Dekanats Schweinfurt ist es zu verdanken, dass sich diese ökumenische Initiative auch in Schweinfurt etabliert hat.

Start zum 2. Repair-Café

Bitte vormerken: 10. Okt. 2015 !!

Schweinfurt. Nach dem riesigen Erfolg des ersten Repair-Cafés (s. https://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/kein-fall-fuer-den-sperrmuell):

Herzliche Einladung für den 10. Oktober 2015, wo von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Pfarrsaal St. Anton (St. Anton-Straße 14) das zweite vom Dekanat Schweinfurt organisierte Repair-Café stattfindet:

PRESSESCHAU: Der Grüne Gockel will erneut erobert werden

Gemeinde St. Michael bereitet sich auf die erneute Umweltzertifizierung vor

Gochsheim. Zweieinhalb Jahre haben sie die gesamte Kirchengemeinde auf den Kopf gestellt, in jedes Eck geschaut, die Abläufe untersucht und geschaut, wo die Umweltbilanz verbessert werden kann. Dabei hat das Umweltteam der evangelischen Pfarrei St. Michael vier dicke Aktenordner gefüllt, mit denen es bei der Landeskirche schwer Eindruck gemacht hat, so dass die Gemeinde 2012 mit dem Umweltzertifikat, dem „Grünen Gockel“, ausgezeichnet wurde.

Kein Fall für den Sperrmüll

Repair-Café-Premiere in Schweinfurt

Schweinfurt, 18. April 2015. Gedämpfte, erwartungsvolle Atmosphäre im sog. „Repair-Café“. Viele, aber keinesfalls laute Gespräche, eher Fachsimpeleien. Von interessierten Neugierigen umlagerte Arbeitstische. Ab und an vernehmbares Klopfen und Bohren im geräumigen Pfarrsaal von St. Anton.

Seiten