Nachrichtenarchiv für Lauertal

Wo bin ich zuhause?

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sommer 2018, deutsche Besucher in London mit einem Gästeführer im Bus unterwegs. Er ist Deutscher, lebt seit einer Reihe von Jahren in London. Toll, wie er diese Führung macht.

Gott kennt mein Herz

Liebe Leserin, lieber Leser,

Gott, „du allein kennst das Herz der Menschenkinder.“ Dieser Satz ist eher eine Nebenbemerkung in dem großen Gebet von König Salomo in 1. Buch der Könige. Diese Nebenbemerkung ist als Monatsspruch für den Monat Juni ausgewählt ist. Aber für eine Nebenbemerkung hat sie es ganz schön in sich!

Traurig und doch fröhlich

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

haben Sie auch diesem Tag heute entgegengefiebert? Es wird ja bei uns in Deutschland über Lockerung bzw. Abbau bei den Ausgangsbeschränkungen beraten und entschieden werden. Es kann nur schrittweise zurück in den Alltag gehen. Wie wird dieser Weg am besten gelingen? Und was wird heute beschlossen?

Gattendorf – Poppenlauer und nicht retour

Installation von Pfarrerin Elfriede Schneider

Poppenlauer, 11. Okt. 2015. Normalerweise fährt kein Bus die Abkürzungsstrecke von der Autobahn nach Poppenlauer. Schon gar nicht am Sonntagmorgen und erst recht nicht ein ortsfremder mit Plauener Kennzeichen. Wer dem Bus folgte, erreichte unweigerlich die Auferstehungskirche in der bereits zugeparkten Hauptstraße. Mit der eher rhetorischen Frage, wie viele Plätze denn die Kirche habe, eilten die Insassen auch schon nach drinnen.

Eine Pfarrerin kommt ins Lauertal

Poppenlauer wird wieder besetzt!

Poppenlauer. Am 2. Februar 2014 hat sich Pfr. Dr. Wolfgang Weich von seiner Gemeinde in Poppenlauer verabschiedet, um innerhalb unseres Dekanates an die Christuskirche Schweinfurt zu wechseln (s. Bericht: https://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/nach-der-sintflut). Seitdem war die Pfarrstelle Lauertal II vakant. Doch nun - eineinhalb lange Jahre später - wird sie ab dem 1. Oktober 2015 mit einer Pfarrerin besetzt werden.

Seiten