Mittagsandachten

Andacht in Zeiten der Corona-Krise: Jeden Sonntag und Mittwoch um 12 Uhr zum Mittagsläuten neu. Die aktuelle Andacht auch telefonisch anhören unter 09721-3701193
Am Sonntagmorgen finden Sie außerdem nach Möglichkeit eine oder mehrere Sonntagsgottesdienste oder Andachten aus dem Dekanat.

Datum Bild Titel Autor/in
25.06.2020

Hundert!

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Ganz ehrlich: Das hätte ich nicht gedacht. Damals, gefühlt in einem anderen Leben ganz am Beginn der Corona-Krise, als wir die täglichen Mittagsandachten begannen. Ich dachte: Das wird bald wieder vorbei sein, und dann machen wir weiter wie gewohnt. Irgendwann kurz nach Ostern ist das alles rum.

Weiterlesen ...
Heiko Kuschel
24.06.2020

Johannistag

Wissen Sie, was heute ist?

Nur noch ein halbes Jahr bis Weihnachten. Und ein halbes Jahr von Weihnachten.

Johannistag!

Was ist das für ein Johannes?

Keiner, der sorgfältig Blatt um Blatt beim Schreiben wendet.

Sondern einer, dessen Leben gewaltsam endet.

 

Die orthodoxe Kirche nennt ihn den Vorläufer.

Wir nennen ihn den Täufer.

Ja, er ist ein Vorläufer,

denn er geht Jesus voraus. Von Kindheit an ist ihr Weg eng verbunden.

Ja, er ist der Täufer.

Weiterlesen ...
Bernhard Vocke
22.06.2020

Liebenswert geduldig

„Geduld!“. Wie oft habe ich das in letzter Zeit gehört und selber gesagt? „Man muss Geduld haben!“. 

Weiterlesen ...
Gisela Bruckmann
21.06.2020

Kommt her zu mir alle!

„Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.“ Matt 11,28

Weiterlesen ...
Sigrid Ullmann
20.06.2020

Was ist Glück?

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Weiterlesen ...
Heiko Kuschel
19.06.2020

nicht den Geist der Furcht!

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

Immer wieder am Anfang der Corona-Krise wurde in kirchlichen Schreiben und in Andachten ein biblischer Satz aus dem 2. Timotheusbrief zitiert:

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,

sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“

Ein Spruch, der auch oft als Tauf- oder Konfirmationsspruch,

als Lebensbegleiter also, ausgesucht wird.

Jetzt wurde er sozusagen zum Mantra;

hat Mut gemacht in all dem, was „gespenstisch“ und „fremd“ wurde,

Weiterlesen ...
Gisela Bruckmann
18.06.2020

nur ein Koffer

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer!

Weiterlesen ...
Barbara Renger
16.06.2020

Glück und Unglück

liebe Hörerinnen und Hörer!

Es war einmal ein alter Mann, der hatte nur ein einziges Pferd. Eines Tages lief es davon, über die Grenze ins Nachbarland. Was für ein Unglück! So klagten die Nachbarn. Doch der Bauer meinte: Wer weiß? Vielleicht ist unser Unglück unser Glück.“

Bald schon kam das Pferd zurück – und brachte noch ein wunderschönes Pferd mit. Was freuten sich die Nachbarn! Doch der Bauer meinte: Wer weiß? Vielleicht ist unser Glück unser Unglück.

Weiterlesen ...
Heiko Kuschel
15.06.2020

Das Hemd des Glücklichen

liebe Hörerinnen und Hörer!

Leo Tolstoi erzählte einmal die Geschichte von einem König, der unheilbar krank war. Auch die Weisen, die er befragte, wussten keinen Rat – bis auf einen. Der meinte, man müsse dem König nur das Hemd eines glücklichen Menschen bringen.

So zogen die Boten des Königs aus, um diesen Menschen zu finden. Doch sie hatten keinen Erfolg: Wer reich war, war krank; wer gesund war, war arm; wer gesund und reich war, der hatte Probleme mit der Familie.

Weiterlesen ...
Heiko Kuschel
14.06.2020

"Ganz der Jesus!"

„Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich.“ Lk 10,16a

Weiterlesen ...
Sigrid Ullmann

Seiten