weitere Angebote

Andacht in Zeiten der Corona-Krise: Jeden Sonntag und Mittwoch um 12 Uhr zum Mittagsläuten neu. Die aktuelle Andacht auch telefonisch anhören unter 09721-3701193
Am Sonntagmorgen finden Sie außerdem nach Möglichkeit eine oder mehrere Sonntagsgottesdienste oder Andachten aus dem Dekanat.

Datum Bild Titel Autor/in
26.04.2020

Geistlicher Impuls für die Woche

Wochenlieder:

EG 274: Der Herr ist mein getreuer Hirt

EG 358: Es kennt der Herr die Seinen

Der Psalm 23 ist ein Ausdruck der Stimme des guten Hirten, der wir deutlich, greifbar hören können. Für viele von uns Worte, die wir auswendig aufsagen können:

 

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.“

 

Weiterlesen ...
Sigrid Ullmann
08.04.2020

Nur keine Angst

Dieses Lied habe ich für eine christliche Kinderlieder-Sammlung geschrieben. Es wendet sich aber nicht nur an Kinder, es bezieht auch Eltern und Erziehungsberechtigte mit ein.

Weiterlesen ...
Andreas Duft
08.04.2020

Lied für den Tag: "Manchmal ist weniger mehr"

Wir verzichten gerade auf so manches.

Verzicht fällt nie leicht.

Aber manchmal stellt man - nach einer Weile des Verzichtes fest - dass manchmal weniger wirklich mehr ist …

Davon singt das Kinderlied, das ich 2008 geschrieben habe.

Danke an Claudia Dettmar für Gesang und Gitarrenbegleitung.

Weiterlesen ...
Andreas Duft
06.04.2020

Lied: Der Dritte im Bunde

ein Lied von Pfarrer Andreas Duft 

Weiterlesen ...
Andreas Duft
03.04.2020

Lied: Du und ich

Ein fröhliches Kinderlied. Unabhängig von Herkunft, Begabungen, Stärken und Schwächen gehört jeder zum Kreis der von Gott geliebten Menschen.

Weiterlesen ...
Andreas Duft
03.04.2020

2.Timotheus 1,7+10 (2020) Ostern abgesagt?

Der zweite Timotheusbrief ist die Schrift eines Paulusschülers, die lange dem Apostel zugeschrieben wurde. Das Schreiben ist an einen jungen Gemeindeleiter der dritten Christengeneration gerichtet. Die war gefährdet durch Ablehnung und Verfolgung von außen, aber auch durch innerchristliche Querelen.

Du musst noch einiges lernen, um ein guter Hirte zu werden, heißt es da gleich am Anfang. Du wirst vor allem Kraft brauchen, die dich unbeugsam macht. Und Liebe – viel Liebe. Aber vor allem: Besonnenheit – einen klaren Verstand!

Weiterlesen ...
Jörg Woltmann