Weltgebetstag 2015

Wo er in Schweinfurt gefeiert wurde

Weltgebetstagstitelbild 2015: "Blessed" von Chantal E. Y. Bethel/Bahamas

Schweinfurt, Freitag 6. März 2015. Frauen aller Konfessionen luden zum Weltgebetstag ein.

Sonnen- und Schattenseiten des karibischen Inselstaates brachten die Gottesdienste zum Weltgebetstag 2015, diesmal gestaltet von Frauen der Bahamas, näher: karibische Gelassenheit, Tauchparadiese, Traumstrände, aber auch wirtschaftliche Notlagen durch Armut, Krankheit, Perspektivlosigkeit und die hohe Verbreitung von Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Die Offenheit der bahamischen Frauen helfen, „informiert zu beten“ – in Respekt und Solidarität. Die Lesung (Johannes 13,1-17) und die Symbolhandlung „Fußwaschung“ zeigten auf, wie „betendes Handeln“ gesellschaftliche Verhältnisse zum Besseren verändern kann. 

In Schweinfurt wurden folgende Ökumenische Gottesdienste gefeiert:

15.00 Uhr: St.Kilian (Es laden ein: St. Kilian, St. Anton, Heilig Geist, St. Salvator, St. Johannis)

17.00 Uhr: Wohnstift Augustinum (Gustav Adolf)

18.00 Uhr: Kreuzkirche (Es laden ein: Auferstehungskirche, Kreuzkirche, St. Josef, Christkönig)

19.00 Uhr: St.Maximilian Kolbe (Es laden ein: St. Maximilian Kolbe, Deutschhof, St. Peter und Paul, St. Lukas

18.30 Uhr: Christuskirche (Es laden ein: Christuskirche, Arche Dittelbrunn, Maria-Hilf, St. Rochus) 

(Organisationsverantwortliche: Pfrin. Christhild Grafe/Kreuzkirche-Oberndorf)