Nachrichten für Werneck

Unglaublich ehrliche Geschichten

Dekanatsfrauentag 2016 befasste sich mit Märchen

Werneck, Sa. 12. Nov. 2016. Zum 28. Mal fand der Dekanatsfrauentag statt, diesmal in Werneck. Dekanatsfrauenbeauftragte Brigitte Buhlheller begrüßte um die fünfzig Damen, ein paar sogar aus dem Nachbardekanat Rügheim, die „unter dem Zeltdach des Gemeindesaals“ zusammengekommen waren. In ihrer Begrüßung stellte sie Zeltassoziationen her: Ein Zelt symbolisiere irdische Wanderschaft, aber auch Freiheit, Unabhängigkeit, Flexibilität, Geborgenheit und Gastfreundschaft.

"Festung" Werneck in sicherer Hand

Installation von Pfarrerin Hermine Wieker

Werneck, 24. Januar 2016. Die Vakanz dauerte genau ein - langes - Jahr. Am 18. Januar 2015 wurde Pfr. Friedrich Lösch in der Schlosskirche verabschiedet (https://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/von-der-weite-des-seelsorg... ). Nun wurde an Ort und Stelle seine Nachfolgerin Pfrin. Hermine Wieker installiert.

Schon wieder eine freie Pfarrstelle im Dekanat

Ausschreibung: Kirchengemeinde Werneck

Liebe Kollegin, lieber Kollege: Wo dürfen Sie schon in einem Schloss arbeiten und in einem Pfarrhaus mit Kirchturm nächtigen? Das gibt es nur in Werneck im Dekanat Schweinfurt. Nützen Sie daher rasch diese einmalige Chance für eine Bewerbung, nachdem durch den Eintritt des bisherigen Pfarrers in den Ruhestand die Stelle frei geworden ist. Ebenfalls wie die von Bad Kissingen I (s.

Von der Weite des Seelsorgebezirkes zum weiten Raum der Ewigkeit

Dienstältester Pfarrer des Dekanats verabschiedet

Werneck, So., 18. Januar 2014. Fast genau zehn Jahre hat Pfarrer Friedrich Lösch das Gemeindeleben von Markt Werneck inklusive seiner 15 Außenorte geleitet und geprägt. Offenbar hat es ihm und seiner Frau Sabine dort so gefallen, dass beide inzwischen aus dem Pfarrhaus in ein Eigenheim umgezogen sind und damit im Dekanatsbezirk wohnen bleiben.

Januar 2015: Monat der Abschiede

Abschiedsgottesdienste für Pfr. Wilde und Pfr. Lösch

Bad Kissingen/Werneck. Das evangelische Dekanat Schweinfurt wird im Monat Januar 2015 ärmer. Neben Diakonin Stefanie Kienle (s. http://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/verabschiedung-von-diakonin-stefanie-kienle) verlassen uns zwei "gestandene" Pfarrer, die das Leben ihrer Gemeinden und des Dekanates zehn Jahre und mehr geprägt haben: 

Visitation des Dekans 2011 in der Kirchengemeinde Werneck

Nur ein bisschen mehr als Statisten

Werneck, 7. - 11.12.2011. Unterfranken ist eine anmutige Gegend. Über 65 Kilometer Landschaft pur zogen innerhalb von zwei Stunden am Auge des Betrachters vorbei, als Pfarrer Friedrich Lösch dem Dekan per PKW sein Gemeindegebiet zeigte. Zu ihm gehören die Gemeinden Werneck mit 13 und Waigolshausen mit drei Ortsteilen. Hinterher auf einer Landkarte nachzutragen, wo z.B.

Glocken für den Turm ohne Kirche

Glocken für den Turm ohne Kirche

 

Ein Glockenturm gehört an eine Kirche - normalerweise. In Werneck ist das anders. Denn dort hat auch das evangelische Pfarrhaus ein eigenes Geläut, ein echtes Unikat. Seit 2003, nach 100 Jahren Dienst, waren die beiden Stahlglocken nicht mehr zu gebrauchen. Fachleute hatten Risse im Metall festgestellt. Am Dienstag [10.10.06] bauten Monteure die schwere Last aus, um Platz für die neuen Glocken zu schaffen.