Nachrichtenarchiv für Dekanat

2017: Bilder eines Jahres

Schweinfurt, 31. Dez. 2017. "Einen guten Beschluss" wünschen sich dieser Tage die Schweinfurter. Auch das evang.-luth. Dekanat hat allen Grund, in Zufriedenheit und Dankbarkeit das alte Jahr beschließen zu können. Natürlich war 2017 - wie auch in wohl allen anderen Dekanaten, Kirchenkreisen, Propsteien und Superintendenturen deutschlandweit - vom Reformationsjubiläum "500 Jahre Thesenanschlag Martin Luthers" geprägt. Extra feierte Schweinfurt noch "475 Jahre Reformation". Mehr an thematischen Gottesdiensten, Vorträgen und Ausstellungen ging wohl kaum.

PRESSESCHAU: Frauen auf der Flucht

Schweinfurterinnen zeigten Flagge gegen Gewalt und Unterdrückung

Schweinfurt, Mo. 27. Nov. 2017. "2015 mussten über 65 Millionen Menschen vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen.“ Am internationalen Aktionstag „Nein zu Gewalt an Frauen“ richtete die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Heide Wunder, den Blick auf „Frauen auf der Flucht“. Seit 17 Jahren hisst sie gemeinsam mit Vertreterinnen des Schweinfurter Frauenplenums, des Frauenhauses, der Dekanatsfrauen, dem Weißen Ring und des Ver.di Bezirksfrauenrates am Rückertbau eine Fahne mit dem Motto „frei leben – ohne Gewalt“.

Christhild Grafe: Grüße aus Kolumbien

Erste Eindrücke aus der Arbeit

 

November 2017. Wie geht es eigentlich Pfarrerin Christhild Grafe und ihrem Mann Juan Osorio? Sie ist nun schon drei Monate Auslandspfarrerin in Kolumbien.

Über Renate Käser, unsere Dekanatsbeauftragte für Mission, Partnerschaft, Entwicklung, die mit ihr in gutem Kontakt steht, wurden uns Fotos (bitte hierzu das Bild anklicken) samt Kommentar geliefert.

Beste Grüße von Schweinfurt nach Bogotá!

Gerne evangelisch im ökumenischen Zeitalter

Festgottesdienst zum Reformationstag

Schweinfurt, Di. 31. Okt. 2017. Wer kurz vor Zehn kam, musste meinen, der Gottesdienst würde gleich anfangen. Denn viele Menschen aus allen Richtungen strömten schnurstracks im Eilschritt auf das Eingangsportal der St. Johanniskirche zu. Auch das Parkhaus „Graben“ füllte sich rasch. Alternative Parkplätze sind aber in Schweinfurts Altstadt Mangelware. Gut daher, dass das Reformationsjubiläum erst um 10.30 Uhr begann. Noch bis zum Beginn wurden Extrastühle im Chorraum aufgestellt, und auch die waren gleich besetzt. Da diesmal der 31.

Für Sinne und Seele

Schweinfurts 5. Nacht der offenen Kirchen

Schweinfurt, 2. Okt. 2017. „Aufgemacht – Aufgewacht“. Das schon traditionelle Motto mobilisierte in der fünften Schweinfurter Nacht der offenen Kirchen leider nicht so viele Menschen, auf die Straße bzw. in die Gotteshäuser der Innenstadt zu gehen. Weniger als 1500 dürften es gewesen sein, aber immerhin! Nein, die „Umstände“ meinten es heuer nicht so gut: Dieser Montag war ein Brückentag, sprich Urlaubs- oder Shoppingtag zwischen Erntedankfest und Tag der Deutschen Einheit, zugleich dem "Tag der offenen Moschee".

Nacht der offenen Kirchen in Schweinfurt

Mo., 2. Oktober 2017

Schweinfurt. Bereits zum fünften Mal luden die Schweinfurter Innenstadtkirchen ein zur Nacht der offenen Kirchen. Ein starker Schwerpunkt lag diesmal auf der Jugend: Ganze vier Veranstaltungsorte standen in der Verantwortung der Jugendlichen. Neben der katholischen Jugendkirche kross und der Evangelischen Jugend in St. Johannis hatte das P-Seminar des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums das Programm in St. Anton sowie in der Kapelle des Josefskrankenhauses vorbereitet. Neu dabei waren diesmal neben St.

"... zu Lob Schweinfurt der Stadt"

Eröffnung der Ausstellung "Einführung der Reformation in der Reichsstadt Schweinfurt 1542"

Schweinfurt, Mi. 20. Sept. 2017. Mit vielleicht hundert Interessierten in der St. Johanniskirche hatte man rechnen können, aber es waren mehr als hundert. Dies zeigte sich spätestens im nebenan gelegenen Gunnar-Wester-Haus, als anschließend alle der Einladung zur Besichtigung der Ausstellung im dortigen Erdgeschoss Folge leisteten. Zumindest am Anfang ließ sich im Gedränge weder ein ruhiger Blick auf die Tisch- und Standvitrinen werfen, noch war volle Konzentration zum Lesen der Erklärungen auf den Schautafeln möglich.

475 Jahre Schweinfurt evangelisch

Ausstellung im Jubiläumsjahr

Schweinfurt, Do. 14. Sept. 2017.Anno 1542 alß das Wortt Gottes alhier auffkommen“. Sicher entspricht dies nicht der neuen deutschen Rechtschreibung, sondern es ist der Titel der Ausstellung, die vom 21. September bis 19. November 2017 in Schweinfurt zu sehen ist.*  Es ist zugleich der Titel des bebilderten Begleitbuches zur Ausstellung, das Stadtarchivar Dr. Uwe Müller verfasst hat.

Senior

Welche Funktion übt der "Senior" bzw. die "Seniorin" aus?

Er/Sie fungiert als Vertrauensmann des Pfarrkapitels.

Er/Sie wird von den Pfarrerinnen und Pfarrern des Dekanates für jeweils 6 Jahre gewählt.

Abschluss von Lutherjahr und Schweinfurts Reformationsjubiläum

Letzte Veranstaltungen

 

Ausstellung zur Reformation

Vor 475 Jahren wurde in der Freien Reichsstadt Schweinfurt die Reformation eingeführt. Aus diesem Anlass zeigt die Stadt vom 21.09. bis 19.11.2017 im Gunnar-Wester-Haus (M.-Luther-Platz 5) die Ausstellung „Geschichte der Reformation in Schweinfurt“ (s. LINK: https://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/zu-lob-schweinfurt-der-stadt).

Seiten