Nachrichtenarchiv für Dekanat

Senior

Welche Funktion übt der "Senior" bzw. die "Seniorin" aus?

Er/Sie fungiert als Vertrauensmann des Pfarrkapitels.

Er/Sie wird von den Pfarrerinnen und Pfarrern des Dekanates für jeweils 6 Jahre gewählt.

Abschluss von Lutherjahr und Schweinfurts Reformationsjubiläum

Letzte Veranstaltungen

 

Ausstellung zur Reformation

Vor 475 Jahren wurde in der Freien Reichsstadt Schweinfurt die Reformation eingeführt. Aus diesem Anlass zeigt die Stadt vom 21.09. bis 19.11.2017 im Gunnar-Wester-Haus (M.-Luther-Platz 5) die Ausstellung „Geschichte der Reformation in Schweinfurt“ (s. LINK: https://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/zu-lob-schweinfurt-der-stadt).

Siebenbürgen-Report (5)

Pfarrkonvent des Dekanats Schweinfurt in Siebenbürgen

Vom 3. bis zum 7. Juli 2017 tagte der Pfarrkonvent des Dekanats Schweinfurt in Siebenbürgen. Hier im letzten Teil des Reiseberichtes geht es um die in Sibiu/Hermannstadt am vorletzten Tag geführten Gespräche in der Evang. Stadtpfarrkirche, im Dr.-Carl-Wolff-Altenheim/Hospiz und mit einem Vertreter der rumänisch-orthodoxen Kirche:

4. TAG: Donnerstag, 6. Juli 2017: Drei letzte Gespräche in Sibiu

1. mit Pfarrer Hans-Georg Junesch von der evangelischen Stadtpfarrkirche

Siebenbürgen-Report (4)

Pfarrkonvent des Dekanats Schweinfurt in Siebenbürgen

Dieser 4. Teil des Reiseberichtes der Pfarrerinnen- und Pfarrergruppe des Dekanats Schweinfurt handelt von zwei weiteren Stationen im Rahmen der Busrundfahrt zu Kirchenburgen im Siebenbürgischen Becken.

Von den ersten beiden Stopps in Mediasch und Birthälm handelte Teil 3, nachzulesen unter: https://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/siebenbuergen-report-3

Dritter Stopp: Schäßburg (rum.: Sighişoara)

Siebenbürgen-Report (3)

Pfarrkonvent des Dekanats Schweinfurt (Forts.)

3. TAG: Mittwoch, 5. Juli 2017: Alles Kirchenburgen oder was? Landpartie per Bus

Es waren bestimmt 250 Buskilometer durch das Siebenbürgische Hochlandbecken, die die Pfarrerinnen- und Pfarrergruppe zurücklegte. Eine von fruchtba­rem Grün bestimmte Hügellandschaft mit einer Höhe zwischen 300 und 800 Metern; in der Ferne zu erkennen das Randgebirge der Südkarpaten mit Gipfeln bis zu 2544 Metern. Auffällig: viel Futtermaisanbau. Die jungen Leute sind nicht mehr da, deshalb liegt die Landwirtschaft vielerorts entweder brach oder ist als kleinteilig zu bezeichnen.

Siebenbürgen-Report (1)

Pfarrkonvent des Dekanats Schweinfurt

Vom 03.-07. Juli 2017 fand der Pfarrkonvent des evang.-luth. Dekanats Schweinfurt in Siebenbürgen statt. Was die 26 ReiseteilnehmerInnen samt Dekan Oliver Bruckmann und Dekan Günther Klöss-Schuster (DB Castell) dort alles erlebt haben und wem sie begegnet sind, davon handelt der folgende Bericht - hier: TEIL 1:

Ganz der Vater

Ökumenischer Gottesdienst auf dem Schweinfurter Marktplatz

Schweinfurt, Pfingstmontag 5. Juni 2017. Es sollen laut Presse rund 600 Menschen, nach euphorisch anmutender Zählung sogar über tausend gewesen sein, die den Ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz mitfeierten. „Pilgergruppen“ (so Dekan Oliver Bruckmann) hätten sich, zum Teil zu Fuß, hierher auf den Weg gemacht: aus Niederwerrn, Zell, Obbach, Oberndorf. Sie blickten erwartungsvoll-andächtig auf ein aufgebautes Podium vor der malerischen Kulisse des Alten Rathauses.

Über den Kirchenzaun geblickt:

Gründung der katholischen Stadtpfarrei Heilig Geist

Schweinfurt, Do. 25. Mai 2017, Hochfest Christi Himmelfahrt. Heilig Geist war die katholische Schweinfurter „Urkirche“ in der einstigen rein evangelischen Metropole. Der bisherige Dekanatsratsvorsitzende Werner May erinnerte daran, dass 1806 König Maximilian I. von Bayern Heilig Geist zu einer ordentlichen Pfarrei erhoben hatte, damals mit 250 Gemeindegliedern und 350 Militärpersonen.

In einer Liga mit den Regensburger Domspatzen

Neuerliche Auszeichnung für „Junge Stimmen Schweinfurt“

 

Schweinfurt, Sa. 20. Mai 2017. Was an diesem Samstagabend in der vollen St. Johanniskirche geboten wurde, war eigentlich kein „Festkonzert“ - so wie auf Plakat und Programmzettel tituliert -, sondern eine Preisverleihung: (allzu) viele Lobreden, untermalt bzw. unterbrochen von musikalischen Beiträgen.

Seiten